BOTANISCHE FACHBIBLIOTHEK


Eine umfangreiche Sammlung botanischer Fachliteratur aus zwei Jahrhunderten

Die Botanische Fachbibliothek ist der jüngste Sammlungsteil der Botanischen Abteilung. Sie wurde im Zuge der Ausgliederung des Landesmuseums aus der Landesverwaltung und der Errichtung des Kärntner Botanikzentrums im Jahr 1998 gegründet. Durch Tausch mit der hauseigenen Fachzeitschrift Wulfenia, Schenkungen und Zukauf entwickelte sich die Bibliothek zu einer beachtlichen Größe. Sie ist nicht nur unverzichtbare Arbeitsgrundlage der Abteilung Botanik, sie steht auch externen Interessierten gegen Voranmeldung zur Verfügung.

Die Botanische Fachbibliothek sammelt floristische, systematische, taxonomische, ökologische, vegetationskundliche, gärtnerische, ethnobotanische, phytomedizinische sowie arbeitsbezogene, botanische Fachliteratur in Form von Monografien, Zeitschriften und Sonderdrucken. Zudem übernimmt sie Nachlässe und Schenkungen aus privaten Sammlungen.

Buch- und Papierrestaurierungen werden fachkundig im Hause durchgeführt. Im Zuge umfangreicher restauratorischer Arbeiten an Papieren und Pflanzenteilen im Kärntner Landesherbar werden Synergien genutzt und neue Erkenntnisse publiziert.

Derzeit umfasst die botanische Fachbibliothek über 8000 Monografien, 12000 Zeitschriftenhefte, 30000 Sonderdrucke und 250 Landkarten.