Unterirdisch: Buch zur Faszination Wurzelwelt

Pflanzenwurzeln

Vielfältige Einblicke in die Welt der Wurzeln bietet das neue Buch „Pflanzenwurzeln“, das fünf Botanikerinnen und Botaniker geschrieben haben.

Der Untertitel des Buches verrät schon einiges: „Wurzeln begreifen – Zusammenhänge verstehen – in der Praxis anwenden“. Jahrzehntelange intensive Forschungsarbeit am pflanzensoziologischen Institut in Klagenfurt steckt in dem Buch „Pflanzenwurzeln“. Es wurden Wurzeln ausgegraben, Wurzelbilder gezeichnet und analysiert, die Wurzeln wurden aber auch mit Bodenverhältnissen in Verbindung gebracht – in Bezug auf die Land- und Forstwirtschaft, Wiesen, Böden und die Kärntner Flora.

Dr. Roland Eberwein, Leiter der Abteilung Botanik des Landesmuseum Kärntens, setzt sich schon lange mit Wurzelfunktionen und -strukturen auseinander. Diese Art der Forschung ist sehr selten. Es gebe spezielle Ausprägungen, sogenannte Symmetrien, die man im anatomischen Schnitt sieht: „Sie sind für die Wurzel und die Funktion dieser wirklich wichtig.“ Diese Symmetrien kann man bei der Karotte gut sehen. Sie bildet ein längliches Speicherorgan aus.


Den Beitrag finden Sie auch auf https://kaernten.orf.at/stories/3089025/ oder im nachstehenden pdf.



Unterirdisch: Buch zur Faszination Wurzelwelt