Die Schneemücke

An der Schneelandschaft erfreuen sich nicht nur Menschen, sondern auch einige im Winter aktive Insekten. Sie haben sich an die momentanen niedrigen Temperaturen bestens angepasst und fühlen sich erst um den Gefrierpunkt (0°) richtig wohl.

Zu den Insekten, die sich in den Wintermonaten auf der Schneedecke tummeln, zählen auch Schneemücken. Sie gehören zur Familie der Stelzmücken (Limoniidae). Besonders auffällig sind Arten aus der Gattung Chionea. Sowohl Männchen als auch Weibchen besitzen keine Flügel. Lediglich die „Schwingkölbchen“ (rudimentäre Flügelansätze) sind gut erkennbar. Charakteristisch sind auch die langen Beine und der plump anmutende Körperbau. Die Abbildung zeigt ein Weibchen aus der Gattung Chionea. Das Exemplar wurde vor wenigen Wochen bei St. Lorenzen im Gitschtal gefunden.

Die Schneemücke