Kostbarkeiten aus Kärntens Museen

Mag. Stermitz, Leiter der Abteilung Landesgeschichte, Mittelalterliche und Neuzeitliche Numismatik, berichtet in der aktuellen Radio Kärnten-Serie „Kostbarkeiten aus Kärntens Museen“ über den neuesten Sammlungszugang.

Der neueste Zugang umfasst eine kleine Sondersammlung von über 100 Aufklebern aus den 70er und 80er Jahren mit Umweltthemen. Das 1972 gebaute Atomkraftwerk in Zwentendorf bei Tulln formierte eine starke Bürgerbewegung, welcher diese Aufkleber als optisches Markenzeichen dienten. Diese Aufkleber zeigen nicht nur graphische Abbildungen, sondern auch Slogans und Sprüche, wie „Der Wald muss leben!“, „Ja zur Sonnenkraft!“ etc.

https://radiothek.orf.at/ktn/20220307/KSSC/1646668194000

Der gesamte Beitrag ist sieben Tage online.

Red. Irmgard Ceesay für Radio Kärnten


Kostbarkeiten aus Kärntens Museen