Palmbuschen - Beispiel Rosental

Eine lokale Variante des Kärntner Palmbuschens

Signifkante Merkmale des Rosentaler Palmbuschens: Palmkätzchen ohne Tragstock und bis zu zwei Meter lang, die unten mittels Weide dreimal (ungerade Zahl um das Böse fern zu halten) und oben einmal gebunden werden.

Dazwischen auf einer Weidenrute aufgespießt Orangen, die nach der Weihe verzehrt werden. Orangen galten als etwas Besonderes, da sie nur selten zu bekommen waren. Das ist ganz ähnlich wie bei den Mandarinen in den Krampuszeit oder das Verwenden von getrockneten Zitrusfrüchten im heimischen Weihnachstgebäck.

Foto: Palmbuschen-LMK J. Schienegger