Brennnessel

Brennnessel (Urtica dioica)

Am Gründonnerstag ist es vielerorts Brauch, frisches, junges Grün zu verzehren. Dazu gehören besonders die frischen Triebe der Brennnessel, die zu verschiedenen, schmackhaften Gerichten verarbeitet werden können.

Spinat oder Pesto sowie Tee mit harntreibender Wirkung zur Unterstützung des Fastens sind besonders beliebt. Anwendung findet sie noch in Kosmetika und als biologisches Pflanzenschutzmittel (Brennnesseljauche). Früher wurde die Brennnessel auch als Faserpflanze genutzt und aus ihren Samen kann ein wertvolles Öl gewonnen werden.

Text: R. K. Eberwein

Foto: Brennnessel (Urtica dioica)-Foto R. K. Eberwein privat