Josef Ferdinand Fromiller (1693–1760)

Schätze der Sammlung

Jahreszeiten-Familienbild mit Selbstbildnis des Künstlers Josef Ferdinand Fromiller, 1759, Öl auf Leinwand, Sammlungsbestand der kunsthistorischen Abteilung im Landesmuseum Kärnten.

Das spätbarocke Gemälde wurde als Erinnerungsbild an die verstorbene Ehefrau Fromillers gemalt. Diese ist in der Bildmitte mit den Weintrauben (Symbol für den Herbst), die jüngere Tochter vorne mit einer Rose (Frühling) und die ältere Tochter links mit einer Kornähre (Sommer) dargestellt. Der Künstler selbst personifiziert im Hintergrund rechts den Winter.

Der hochgeschätzte Barockmaler hat vor allem im Bundesland Kärnten eine große Anzahl von bedeutenden Fresken, Tafelbildern und grafischen Werken hinterlassen und dadurch einen wesentlichen Beitrag zur österreichischen Kunstgeschichte geleistet.