Spätantike Siedlung Burgbichl in Irschen

Exkursion

Auf dem Burgbichl befindet sich eine Höhensiedlung des 5./6. Jhdt. n. Chr., die im Norden von einer Verteidigungsmauer mit Tor abgeschlossen ist. ANMELDUNG bis 27.7.2021!

Das Innere der Siedlung ist durch mehrere Terrassen gegliedert und am höchsten Punkt der Kuppe stand die frühchristliche Kirche, die mit Marmor ausgestattet war. Im heurigen Sommer werden archäologische Untersuchungen im Bereich des Tores, in der Zisterne und in einem Wohngebäude durchgeführt.

Veranstaltung des Fördervereins Rudolfinum des Landesmuseums Kärnten.

Freunde sind herzlich willkommen!


Datum: 30.7.2021

Uhrzeit: 7:00 bis 16:00

Kosten: € 50,– (Busfahrt, Eintritt und Führung), Mindestteilnehmerzahl!

Abfahrt: 7:00 Uhr Minimundus, Klagenfurt

Anmeldung unbedingt erforderlich bis 27.7.2021!

T: 43 (0)50 536-30599 (Mo–Do: 8:00–15:00)

E: willkommen@landesmuseum.ktn.gv.at

Info: Mit Ihrer Teilnahme erteilen Sie uns die Erlaubnis zur Veröffentlichung von Bild- und Tonaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung / des Programmes entstehen (z. B. Dokumentation im Jahrbuch Rudolfinum, auf der Homepage und den Social-Media-Kanälen des Landesmuseums Kärnten).

Die aktuellen Covid-Verordnungen müssen eingehalten werden (3-G-Regel für die Busfahrt).

Änderungen vorbehalten!


Spätantike Siedlung Burgbichl in Irschen